kleine Rubrikillustration: Wirtschaft / UmweltRubrikillustration: Ab in die Mitte

Ab in die Mitte 2007

Insgesamt haben sich in diesem Jahr mehr als 60 Städte und Gemeinden am landesweiten Stadtmarketingwettbewerb "Ab in die Mitte ! Die City-Offensive 2007" beworben. Das diesjährige Thema lautet :

"Jung und Alt - Starkes Potenzial für die Städte".

Bürgermeister Michael Kreuzberg freut sich, dass der Wettbewerbsantrag der Stadt Brühl sich gegen eine Vielzahl von Städten aus ganz NRW durchgesetzt hat.
Mottobild: Jung und Alt ? Starkes Potenzial für die Städte
Mottobild: Jung und Alt ? Starkes Potenzial für die Städte

Bereits im achten Jahr fördert und initiiert das Land Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit seinen Partnern innovative Entwicklungsstrategien für die Bewahrung und Entwicklung nordrhein-westfälischer Innenstädte.

Die wesentlichen Zielsetzungen der City-Offensive bestehen darin, die Zentren als Orte des Handelns, der Kultur und Freizeit stärker und dauerhaft im Bewusstsein der Bürger zu verankern. Auch sollen dabei die verschiedenen Aktivitäten von Land, Kommunen, Handel, und Wirtschaft besser zusammengeführt werden.

Das diesjährige Wettbewerbsthema, "Jung und Alt - starkes Potenzial für die Städte", ist für Bürgermeister Michael Kreuzberg eine große Chance, die Stadt Brühl für den bereits begonnenen demografischen Wandel fit zu machen.

Der demografische Wandel - mit seinen positiven und negativen Folgen- ist längst keine Vision mehr, sondern gesellschaftliche Realität in Brühl bzw. in der gesamten Region Rhein-Erft. Dieser tief greifende Veränderungsprozess, ist eine der zentralen und großen Herausforderungen sowie Chancen für die Brühler Stadtentwicklung.

Logo NRW City-Offensive „Ab in die Mitte !“
Logo NRW City-Offensive "Ab in die Mitte !"

Bürgermeister Michael Kreuzberg ist besonders stolz darauf, dass der erfolgreiche Beteiligungsantrag der Stadt Brühl sich gegen Wettbewerbsanträge von speziell beauftragten Agenturen durchgesetzt hat. Im Zusammenwirken zwischen Brühler Stadtverwaltung, Vereinen, Institutionen und Wirtschaftsbetrieben, wurde der erfolgreiche Wettbewerbsantrag erstellt.


Eine Vielzahl von Veranstaltungen erwartet die Brühler Innenstadt im Zeitraum von Juli-Oktober 2007. Diese werden eine Nachhaltigkeit haben und sehr eng mit dem bereits begonnenen Prozess der Rahmenplanung Innenstadt verknüpft sein.


Die Absicht ist dabei, dass mit der neu entwickelten Marke "GenerationBrühl" eine Vielzahl von gesellschaftlichen Gruppen, Vereinen und Institutionen erstmalig zusammengeführt werden. Ziel ist es, eine Vielzahl von Veranstaltungen attraktiv für alle Generationen von jung bis alt zu gestalten. Spiel, Spaß, Spannung, Kreativität und vor allem eine Nachhaltigkeit sollen dabei erreicht werden. Im Mittelpunkt der Konzeption steht der Erlebnisraum "Stadtzentrum" als attraktiver Ort der Freizeitgestaltung, des Einkaufens und des Wohnens.


Durch eine breite Bürgerbeteiligung möglichst vieler gesellschaftlicher Gruppen, sollen viele Impulse in die Innenstadtplanung einfließen. Bürgermeister Michael Kreuzberg ruft dabei die Bürgerschaft, Vereine, Institutionen, den Brühler Einzelhandel und die Brühler Wirtschaftsbetriebe auf, sich an dieser Entwicklung zu beteiligen. Die "GenerationBrühl" sind alle Bürgerinnen und Bürger, alle Gäste die sich mit der Kultur- und Erlebnisstadt identifizieren und diejenigen, die sich für eine weiterhin erfolgreiche Zukunftsentwicklung für Brühl einsetzen.


Der erfolgreiche Brühler Wettbewerbsantrag beinhaltet eine Vielzahl von Aktionen.


Beispiele hierfür sind

  • 1. Brühler-City-KurzFilmTage
  • 1. GenerationBrühl-Buch
  • CityFitnessmeile ohne Generationsgrenzen
  • virtuelle Stadt der Generationen.

Bürgermeister Michael Kreuzberg freut sich, ein Preisgeld in Höhe 50.000€ als eine der wenigen Kommunen in der gesamten Region Köln/Bonn zu erhalten.



Weitere Infos im WWW:



Wirtschaftsförderung

Kontakt:

Flächen- und Immobilienservice, Wirtschaftsförderung, Betriebsbetreuung, Stadtmarketing

Markus Jouaux
Uhlstraße 3 (Zi. A 240)
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-3000
Fax: 02232 79-3009
verschlüsselte Mailadresse

Wepag Brühl e.V.

Britta Heinz
Uhlstraße 3 (Zi. A 108)
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-3380
Fax: 02232 79-3411
verschlüsselte Mailadresse

Downloads:



Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen
Max Ernst-Stipendium - Link zur Online-Bewerbung
In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog