kleine Rubrikillustration: Tourismus / KulturRubrikillustration: Bücherei

Flyer

Für unterschiedliche Zielgruppen hält die Brühler Stadtbücherei Flyer und Faltblätter bereit. Ob das aktuelle Programmheft oder Infos über die Bücherei auf Rädern. Alle Printmedien stehen Ihnen hier als PDF-Versionen zum Download zur Verfügung.

Imageflyer Stadtbücherei Brühl

Die Stadtbücherei Brühl besteht schon seit über 75 Jahren. Heute bereichert sie mit ihrer Medienvielfalt und den abwechslungsreichen Veranstaltungen das Kultur- und Bildungsangebot unserer Stadt für alle Generationen.

Mit der Informationsbroschüre erhalten Sie erste Einblicke
in die vielseitigen Angebote der Stadtbücherei. Sie sind eingeladen, das umfassende, moderne und qualitativ hochwertige Angebot dieser wichtigen Kultur- und Bildungseinrichtung in unserer Stadt zu nutzen.

eBooks Ein Ratgeber für Einsteiger

Flyer Onleihe Erft

Schülercenter

Wer seine Noten verbessern möchte, sollte sich in den beiden Schülercentern der Stadtbücherei umsehen. Dort gibt es neue Lernhilfen und Nachschlagewerke.





Öffnungszeiten:

Mo:  15-18 Uhr
Di:  15-18 Uhr
Mi:  geschlossen
Do:  10-13 und
 15-19 Uhr
Fr:  10-18 Uhr
Sa:  10-13 Uhr
Titelbild Veranstaltungskalender Bücherei

Veranstaltungskalender Bücherei

Leihfristverlängerung

per Formular:
Formular zur Verlängerung von ausgeliehenen Medien

per Anrufbeantworter:
02232 1562-26

per Internet-Katalog:
http://buecherei.bruehl.de

Kontakt:

Stadtbücherei Brühl

Carl-Schurz-Str. 24
50321 Brühl
Telefon: 02232 1562-0
Fax: 02232 1562-19
verschlüsselte Mailadresse

Downloads:


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl
In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite
In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite
www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog