kleine Rubrikillustration: Rathaus / BürgerserviceRubrikillustration: Bauen & Planen

Dichtheitsprüfung privater Abwasserleitungen

Die Dichtheitsprüfung wurde von der Landesregierung 2013 neu geregelt. Prüffristen für Dichtheitsprüfungen privater Abwasserleitungen außerhalb von Wasserschutzzonen gibt es nicht mehr. Im Stadtgebiet Brühl sind heute keine Wasserschutzzonen festgesetzt.

Aktuelle Infos direkt vom Land

Der nordrhein-westfälische Landtag hat im Februar 2013 der Novellierung des Landeswassergesetzes zugestimmt.

Das nordrhein-westfälische Landeswassergesetz konkretisiert die Anforderungen an Abwasserleitungen. Abwasserleitungen in Wasserschutzgebieten und bei bestimmter gewerblicher Nutzung müssen zukünftig bis 2015 bzw. bis 2020 geprüft werden.

Innerhalb des Brühler Stadtgebietes sind keine Wasserschutzgebiete ausgewiesen. Daher gelten für Privathaushalte in Brühl keine zusätzlichen landesgesetzlichen Vorgaben. Neue Schmutz- und Mischwasserleitungen müssen aber weiterhin unverzüglich nach Errichtung auf Dichtheit geprüft werden.

Schaubild Dichtigkeitsprüfung
Großbildansicht Schaubild Dichtigkeitsprüfung

Betriebe mit sachkundigen Mitarbeitern

Die Dichtigkeitsprüfung darf nur von Betrieben durchgeführt werden, deren Mitarbeiter die "Anforderungen an die Sachkunde für die Durchführung der Dichtheitsprüfung von privaten Abwasserleitungen gem. § 13 der Selbstüberwachungsverordnung Abwasser in Nordrhein Westfalen" erfüllen.

In einer landesweiten Liste sind diese Betriebe mit ihren besonders geschulten Mitarbeitern zusammengeführt. Sie können hier feststellen, wer Ihre Anlage prüfen könnte.

Wie wird die Dichtheitsprüfung durchgeführt?

Für die Dichtheitsprüfung gibt es unterschiedliche Möglichkeiten:

  • Druckprüfung mit Wasser
  • Druckprüfung mit Luft
  • TV-Inspektion
Bei Neubau oder wesentlicher Veränderung der Schmutzwassergrund- und -anschlussleitungen ist eine Druckprüfung erforderlich. Mit einer Druckprüfung kann auch die Möglichkeit eines Fremdwassereintrages über die Rohrverbindungen erkannt werden.

Die Prüfung bestehender Leitungen kann bei häuslichem Abwasser durch eine TV-Inspektion erfolgen, soweit diese als ausreichend angesehen wird. Darüber hinaus kann eine TV-Inspektion als Vorbereitung für weitere Arbeiten sinnvoll sein.

Die Dichtheitsprüfung darf nur von zugelassenen Sachkundigen durchgeführt werden, die über die entsprechende Ausbildung und die erforderlichen Geräte verfügen. Das Ergebnis der Dichtheitsprüfung ist vom Sachkundigen zu bescheinigen. Es wird dringend empfohlen vom Sachkundigen zu verlangen, die vom Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz erstellte Musterbescheinigung zu verwenden (siehe Download).

*Angaben und Texte sind dem Flyer des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, mit dem Titel "Dichtheitsprüfung privater Abwasserleitungen Informationen für Grundstückseigentümerinnen und Grundstückseigentümer" entnommen.



Weitere Infos im WWW:

Downloads:



Kontakt:

Dichtigkeitsprüfung

Herr Messer
Uhlstraße 3, Zi. A320
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-5550
Fax: 02232 79-5490
verschlüsselte Mailadresse

Rathaus

Weitere Infos

Weitere Informationen:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt zur Stadtverwaltung:

Stadt Brühl

Uhlstraße 3 (Rathaus)
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-0
Fax: 02232 48051
verschlüsselte Mailadresse


Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Verkehrsbehinderungen

In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite

www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog