kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Soziales & Senioren

Schwerbehinderte

Die Behindertenbeauftragte der Stadt Brühl ist Ansprechpartnerin in allen Belangen, die Menschen mit Behinderung betreffen. Sie ist erste Anlaufstelle, Wegweiser bzw. Koordinationsstelle für Betroffene und deren Angehörige.

Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist darauf gerichtet,

  • den Lebensraum behinderter Menschen in Brühl barrierefrei zu gestalten,
  • die Teilhabe der Menschen mit Behinderungen in allen Bereichen zu stärken.

Rhein-Erft-Kreis zuständig für Schwerbehindertenausweise

Zum dem Jahr 2008 sind die 11 Versorgungsämter in Nordrhein-Westfalen aufgelöst worden. Die bisher von den Versorgungsämtern wahrgenommenen Aufgaben sind durch Landesgesetz auf die Kreise und kreisfreien Städte sowie die beiden Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe aufgeteilt worden.

Für die amtliche Feststellung von Behinderungen sowie das Ausstellen oder Verlängern von Schwerbehindertenausweisen gemäß § 69 Sozialgesetzbuch IX ist der

  • Landrat des Rhein-Erft-Kreises
    Amt für Familien, Senioren und Soziales
    Willy-Brandt-Platz 1
    50126 Bergheim
zuständig, soweit die Bürgerinnen und Bürger in Bedburg, Bergheim, Brühl, Elsdorf, Erftstadt, Frechen, Hürth, Kerpen, Pulheim oder Wesseling wohnen.

Für telefonische Anfragen und persönliche Vorsprachen ist eine zentrale Auskunfts- und Beratungsstelle für Schwerbehindertenangelegenheiten eingerichtet worden.

Kontakt
Telefon: 02271 83-3171
Fax: 02271 83-2363
E-Mail: schwerbehindertenangelegenheiten@rhein-erft-kreis.de

Schwerbehinderten-Antrag online stellen (ELSA.NRW)

Menschen mit Behinderungen können einen Schwerbehinderten-Antrag auch per Internet stellen. Die Versorgungsverwaltung NRW bietet hierfür die Internetanwendung ELSA.NRW ( Elektronischer Schwerbehinderten-Antrag. In dem Portal erhalten Betroffene Informationen zu gesetzlichen Regelungen, zum Schwerbehinderten-Ausweis und zu möglichen Hilfen für behinderte Menschen.

  • Schwerbehinderten-Antrag online
    Antrag/Änderungsantrag auf Feststellung eines (höheren) Grades der Behinderung, Feststellung von Merkzeichen und Ausstellung eines Schwerbehindertenausweises.

Parkausweis für Schwerbehinderte

Schwerbehinderte mit außergewöhnlicher Gehbehinderung (Merkzeichen aG), Blinde sowie diesen gleichzustellende Personen erhalten auf Antrag einen EU-einheitlichen Parkausweis.

Schlüssel für Behindertentoiletten an Raststätten

EURO-Behindertenschlüssel
EURO-Behindertenschlüssel

Um einen Schlüssel für die Behindertentoiletten an den Raststätten zu erhalten, können behinderte Menschen, die Vorder-und Rückseite des Schwerbehindertenausweises mit einem Grad der Behinderung von mindestens 70 v.H. und dem Merkzeichen "G" in Kopie an den CBF Darmstadt - Club Behinderter und ihrer Freunde - senden. Auch Menschen mit Multiple Sklerose oder Inkontinenz ( hierüber wird ein schriftlicher Nachweis verlangt) gehören zu dem genannten Personenkreis.

Den Schlüssel können Sie unter folgender Adresse bestellen:

  • CBF Darmstadt
    Pallaswiesenstr. 123 a
    64293 Darmstadt
    Telefon: 06151-81220

Der Schlüssel kostet 15,- Euro. Zusätzlich wird ein Verzeichnis mit 6.000 Standorten im Bundesgebiet und Ausland für einen Preis von 5,- Euro angeboten. Das Bestellformular finden Sie auf der Homepage des CBF-Darmstadt.

Broschüre "Wege Rhein-Erft" Wegweiser für Menschen mit Behinderung

Titelseite Broschüre "Wege RheinErft"
Großbildansicht Titelseite Broschüre "Wege RheinErft"

In der kostenlosen Broschüre "Wege Rhein Erft" werden über 300 barrierefreie Angebote im Rhein-Erft-Kreis aufgelistet. Dazu gehören Einrichtungen wie Rathäuser, öffentliche Toiletten oder auch Kirchen, behindertengerechte Arztpraxen und Freizeitmöglichkeiten. Nach Städten sortiert werden barrierefreie Angebote ausführlich beschrieben. Erfahren Sie, ob es Rampen gibt, ob die Klingeln für Rollstuhlfahrer erreichbar sind oder ob der Aufzug Sprachansagen bietet.

Der Familienratgeber

Der Familienratgeber der Aktion Mensch ist ein kostenloses Internet-Angebot für Menschen mit Behinderung und ihre Familien.
Als unabhängiger Online-Ratgeber kann er auch von Beratungsstellen, Verwaltungen sowie Organisationen und Selbsthilfegruppen der Behindertenhilfe genutzt werden.





Weitere Infos im WWW:

Kontakt zur Stadtverwaltung:

Senioren- und Behindertenbeauftragte

Frau Rempe
Steinweg 1 (Zi. B 024)
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-4340
Fax: 02232 79-4580
verschlüsselte Mailadresse

Grundsicherung

Steinweg 1 (Zi. B 021)
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-4560
Fax: 02232 79-4580

Rentenstelle

Steinweg 1 (Zi. B 026)
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-3570
Fax: 02232 79-3590

Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Straßenkarneval - Link zum Veranstaltungskalender
In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite
www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog