kleine Rubrikillustration: Leben in BrühlRubrikillustration: Aktuelles

Freitag, 13.01.2017

Max Ernst Stipendium 2017 an Serena Alma Ferrario

Die Jury des Max Ernst-Stipendiums sprach den Kunstpreis 2017 im 47. Jahr seines Bestehens der in Braunschweig lebenden und arbeitenden Serena Alma Ferrario zu.
Werk der Max Ernst Stipendiatin 2017
Großbildansicht Werk der Max Ernst Stipendiatin 2017

1986 in Crema, Italien, geboren, studiert sie seit 2010 an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig. Dort ist sie Meisterschülerin bei Frau Prof. Asta Gröting.

2013 erhielt sie ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes. Im Rahmen ihres durch das Erasmus Stipendium ermöglichten Aufenthaltes in Rumänien entstand auch das zur Jurierung in Brühl eingereichte Video "Artist Disorder".

Ihre "Kofferinstallation" sowie die Zeichnung "Die Anderen" sind beim "Blick hinter die Kulissen 2017" im Kapitelsaal des Rathauses A (im ehemaligen Franziskanerkloster) am Samstag und Sonntag, 14. und 15. Januar von 11:00 bis 17:00 Uhr zu besichtigen. Hierzu lädt Bürgermeister Dieter Freytag alle Kunstinteressierten ganz herzlich ein.

Die Brühler Kunstpreisjury urteilt über die diesjährige Preisträgerin:
Serena Alma Ferrario überzeugt die Jury mit einer Installation, in der unter Verwendung von Zeichnung, Fotografie, Video, Worten und Dingen menschliche Strategien versammelt sind, die Orientierung und Rettung in der Welt versprechen. Im Rückgriff auf Triviales, das in ambivalenten Bedeutungsebenen in eine Bildtradition verankert wird, zeigt sich ihr hohes Bewusstsein der verwendeten Mittel, Medien, Zitate und persönlichen Referenzpunkte. Die Arbeit verdeutlicht ihre humorvolle wie tiefgründige Reflexion über künstlerisches Handeln und ihre Rolle als Künstlerin in einer scheinbar durch Gewalt und Haltlosigkeit geprägten Zeit. Mit surrealer Überzeichnung bietet sie eine komplexe Erzählung mit der Möglichkeit individueller Lesart im Sinne einer Erinnerungsstätte des Lebens.

Bürgermeister Dieter Freytag freut sich gemeinsam mit der prominent besetzten Fachjury über die einstimmige Entscheidung der Juroren, die in diesem Jahr erneut eine überdurchschnittlich hohe Zahl an Meisterschülerinnen und Meisterschülern aus allen Akademien des Landes unter der Bewerberschaft vorfanden.

Das Gremium unter dem Vorsitz des Baden-Badener Kunsthistorikers Dr. Dirk Teuber bestand aus Bürgermeister Dieter Freytag, dem Vorsitzenden der Max Ernst Gesellschaft, Herrn Dieter H. A. Gerhards, den Kunsthistorikern Dr. Stefan Kraus, der als neues Jurymitglied die Nachfolge von Frau Prof. Christa Lichtenstern antrat, Dr. Achim Sommer und Dr. Jürgen Pech, den Künstlern Jürgen Klauke und Lutz Fritsch, dem Mitglied der Brühler Bürgerschaft, Herrn RA Michael Felser, sowie als beratendem Mitglied der Vorsitzenden des Ausschusses für Kultur, Partnerschaften und Tourismus, Frau Susanne Esser.

Anlässlich der feierlichen Verleihung des Max Ernst-Stipendiums am 2. April 2017, dem Geburtstag des für den Dadaismus und Surrealismus richtungsweisenden Künstlers und Namensgebers des Brühler Kunstpreises, findet im Max Ernst Museum Brühl des LVR zeitgleich die Eröffnung der Preisträgerausstellung statt, die ab dem 3. April 2017 jeweils Dienstag bis Sonntag von 11:00 bis 18:00 Uhr geöffnet sein wird. Ausgestellt sind Installationen, grafische Arbeiten und Filme.

Bei weiteren Fragen steht Frau Brigitte Freericks, erreichbar unter der Tel.-Nr. 02232 / 507922 und per Email zur Verfügung.



Lesen Sie auch hier:

E-Mail Kontakt:

  • Verschlüsselte E-Mail-Adresse


Pressearchiv

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW:

Kontakt:

Pressesprecherin

Frau Uenzen
Uhlstraße 3
50321 Brühl
Telefon: 02232 79-2430
Fax: 02232 79-2450
verschlüsselte Mailadresse

Konzerngrafik Link zu den Internetseiten der Stadtwerke Brühl GmbH Link zu den Internetseiten der Gebausie - Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl

Straßenkarneval - Link zum Veranstaltungskalender
In Brühl Veranstaltungskalender - Link zur Internetseite
www.12plus.bruehl.de - Link zur Internetseite www.12plus.bruehl.de
Soziale Stadt Brühl-Vochem - Link zur Internetseite Soziale Stadt
Integration Brühl - Link zur Homepage Integration Brühl
Projekt 70 Jahre danach. Generationen im Dialog